Wie kommt man zum ausgangspunkt?

Hilfreicher ratgeber

Verbindungen zu den wichtigsten Ausgangspunkten

23
Wie kommt man zum ausgangspunkt?
@ Xoán A. Soler

@ Xoán A. Soler

Jeder fünfte Pilger, der nach Santiago kommt, beginnt sein Abenteuer in Sarria. Diese Ortschaft in Lugo, durch die der Französische Pilgerweg führt, befindet sich genau 100 km vom Apostelgrab entfernt. Die Mindeststrecke, die man laufen muss, um die Pilgerurkunde zu bekommen. Deshalb ist diese Kleinstadt der ideale Ausgangspunkt für diejenige, die wenig Zeit haben. Unabhängig vom Privatwagen, ist der Zug eine gute Wahl, um nach Sarria zu gelangen, denn die Verbindung mit Barcelona (zweimal am Tag; Fahrkartenkosten: 75-100 €) und Madrid (einmal pro Tag, außer samstags; Fahrkartenkosten: ab 50 €) ist sehr gut.

Mit dem Bus ist die bequemste Weise via Lugo, da die Stadt gut mit den anderen spanischen Städten verbunden ist. Die Fahrt von Madrid nach Lugo kostet weniger als 40 €. Vom Busbahnhof in Lugo gibt es täglich mehrere Busse, die nach Sarria fahren. Es kostet weniger als 2 € und in 30 Minuten ist man schon da.

Der zweithäufigste Ausgangspunkt ist, auf der anderen Seite der Pyrenäen, Saint-Jean-Pied-de-Port. 2012 11,54 % der Pilger, die nach Santiago kamen, begannen ihren Weg in dieser französischen Ortschaft. Die Pracht und Schönheit der Landschaft in den Pyrenäen zieht immer wie mehr Leute, die ihre Route von hier aus anfangen wollen, an. Aus diesem Grund, als Antwort auf die Angebot- und Nachfragekurve, wurden in den letzten Jahren die Wege und Möglichkeiten, um nach Saint-Jean-Pied-de-Port zu kommen, verbessert. An Ostern und im Sommer stellt das Unternehmen Conda zwei tägliche Busfahrten von Pamplona aus zur Verfügung. Die Strecke dauert ein bisschen länger als eine Stunde und der Preis der Fahrkarte kostet 20 €. Dieser Bus voller Pilger macht auch einen Halt in Roncesvalles oder Valcarlos. Von Pamplona aus gibt es einen direkten Taxi-Service für 100 €. Eine gute Wahl für Kleingruppen.

Eine weitere Möglichkeit, um nach Saint-Jean-Pied-de-Port zu kommen, ist mit dem Zug, obwohl es nicht empfehlenswert ist, wenn man aus dem spanischen Hoheitsgebiet reist. Der Biarritz-Flughafen, 55 km entfernt, ist eine andere der belebtesten Möglichkeiten. Das Unternehmen Express Bourricot fährt für 72 € vom Terminal bis Saint-Jean-Pied-de-Port.

León ist der drittbeliebteste Ausgangspunkt der Pilger, um den Jakobsweg zu starten (5,41 %). Da es eine der großen Hauptstädte Spaniens ist, ist sie perfekt mit den wichtigsten Orten verbunden. Mit dem Bus kommt man nach Barcelona, Madrid, Bilbao, Sevilla, A Coruña …

Mit dem Zug ist León auch ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt. Die Stadt hat zwei Bahnhöfe, die sie mit Madrid, Barcelona, Santiago de Compostela, A Coruña oder Gijón verbinden.

Das kleine Dorf von O Cebreiro, erste Ortschaft auf dem Französischen Weg in Galicien, ist eine der bukolischen Enklaven der Route. Es sind viele (5,36 %), die jedes Jahr entscheiden, den Pilgerweg von hier aus zu starten. Abgesehen davon, dass man die Mindeststrecke für die Compostela problemlos beseitigt, erspart sich der Pilger einen anspruchsvollen, aber herrlichen Aufstieg auf das Ancares Gebiet. Öffentliche Busse kommen nicht bis O Cebreiro. Deshalb müssen alle Pilger, die diesen Ausgangsort wählen, durch das angrenzende Dorf Pedrafita, das besser verbunden und etwas mehr als 4 km entfernt ist. Von Pedrafita aus kommt man dann zu Fuß oder mit einem der drei Taxis, die diese Strecke zurücklegen, bis O Cebreiro. Um nach Pedrafita zu kommen, ist die beste Option mit dem Bus. Das Unternehmen Alsa fährt täglich nach Madrid, Barcelona, Bilbao, Santiago oder Lugo, unter anderen. Die Unternehmen González und De la Riva verbinden Lugo und Ponferrada mit Pedrafita.

Der vierthäufigste Ausgangspunkt ist Roncesvalles (4,4 %). Die beste Weise, um hierher zu kommen, ist zu Fuß und mit einem Rucksack von Saint-Jean-Pied-de-Port aus. Aber diejenigen, die keine Zeit haben oder es bevorzugen, diese Pyrenäenetappe zu vermeiden, haben die Möglichkeit, den Jakobsweg von Roncesvalles aus zu starten. Artieda-Busse verbinden täglich, außer sonntags und an Feiertagen, Roncesvalles mit Pamplona. Im Sommer wird diese Linie mit einem anderen Bus verstärkt. Die Strecke dauert ein bisschen länger als eine Stunde und der Preis der Fahrkarte beträgt 6 €. Von Pamplona aus gibt es einen direkten Taxi-Service, der 60 € kostet.

4,03 % der Pilger, die im vergangenen Jahr die Pilgerurkunde bekommen haben, begannen den Jakobsweg in Ponferrada. Das Unternehmen Alsa fährt täglich von Madrid aus (circa. 30 €). Eine weitere wichtige Verbindungsmöglichkeit von Ponferrada mit dem Bus ist León (tägliche Service, circa. 10 € pro Fahrt). Santiago, Granada, Oviedo und A Coruña sind auch mit dieser Ortschaft verbunden. Ponferrada ist täglich mit mehreren Service mit Madrid, Santiago und León verbunden.

La Voz de Galicia La Voz de Asturias

© Copyright LA VOZ DE GALICIA S.A. Polígono de Sabón, Arteixo, A CORUÑA (ESPAÑA) Inscrita en el Registro Mercantil de A Coruña en el Tomo 2438 del Archivo, Sección General, a los folios 91 y siguientes, hoja C-2141. CIF: A-15000649

Developed and managed by Hyliacom