Französischer Pilgerweg

Route mit der längsten historischen Überlieferung. Sie beginnt in Frankreich und verläuft, nach den Pyrenäen, im Norden der Iberischen Halbinsel von Osten nach Westen. Der Pilgerweg tritt über den legendären Austieg von O Cebreiro in Galicien ein.

Hilfreicher ratgeber

Vor- und Nachteile der jeweiligen Pilgerwege

Zum Abreisen geeignete Jahreszeit, Art und Ort

Verbindungen zu den wichtigsten Ausgangspunkten

Notwendige und optionale Jakobsweg Ausrüstung

Etappen des Französischen Pilgerweges mit dem Fahrrad

Sehen Sie das Wetter in Galicien

Camino de Santiago

ViveCamino: Was Sie über den Camino de Santiago wissen müssen

Wenn Sie sich fragen, was der Camino de Santiago ist das erste, was Sie wissen sollten ist, dass der Weg größte Wallfahrt in Europa, mit mehr als tausend Jahre Geschichte hinter sich und jedes Jahr Transitroute für Tausende von Pilgern zu sein. Kommen Sie aus dem Norden von dem Französisch Way oder südlich von der portugiesischen Way, alle Routen ein Ende zu setzen Ihre Tour in Santiago de Compostela, wo die Überreste des Apostels Jakobus liegen würde, der nach evangelisieren in diesem Land begraben worden wäre, obwohl die Ausgangspunkte der Wallfahrt sind vielfältig.

Wenn Sie planen, den Rucksack zu nehmen und Ihre Pilgerreise nach Santiago de Compostela beginnen oder Sie sind nur leidenschaftlich über die jakobinische Strecke, dann ist dies der richtige Ort für Sie: ViveCamino informiert Sie über alles, was Sie den Pilger brauchen.

Hier finden Sie Informationen, wie Sie Ihre Reise vorzubereiten, Routen, die Sie nach Santiago nehmen, all Nachrichten des Weges und natürlich ein soziales Tool, das mit anderen Pilger treffen und miteinander kommunizieren kann.

Key Straße

Wir wollen alle Schlüssel bieten Sie Ihren Camino de Santiago in der besten Weise möglich, sofern alle erforderlichen Informationen, um zu planen, gründlich die Wege zu kennen, die am besten zusagt, alle Phasen des Camino de Santiago, wo man essen und wo zu bleiben innerhalb der großen Auswahl finden Sie Ihren Weg finden. Auch finden Sie alles, was Sie wissen müssen, finden sie auszurüsten vor Antritt der Fahrt, wie Sie zu Ihrem Ausgangspunkt zu bekommen und schließlich wieder nach Hause von Santiago.

Wir verlassen die breite und vielfältige kulturelle Angebot des Camino de Santiago oder das tägliche Leben der jakobinischen Weg, so dass Sie sich der Zustand der Wege des Weges sind, sein architektonisches Erbe oder Entwicklungen im institutionellen Bereich, die geschehen wird . Der Camino de Santiago ist ein lebendiges Ökosystem, das Zehntausende von Menschen in ganz Europa um die Figur des Pilger beinhaltet

Die umfassenden Leitfaden für den Camino de Santiago

Entdecken sie so lebt, konzentrierte sich das neue soziale Netzwerk zu 100% auf dem Camino de Santiago, wo nicht nur alle auf die Routen und Etappen sehen Ihre Reise zu planen, wenn Sie die besten Bilder und Inhalt des Pilgerweg nicht teilen und genießen, Pilger Pilger. Darüber hinaus ist alle Ratschläge zu bringen, was zu dem Weg in dem Rucksack zu tragen, ohne die umfassendste Berichterstattung über die Nachricht von dem Pilgerweg zu vernachlässigen, die jedes Jahr mehr Pilger nach Santiago bewegt.

Die beste Hilfe für Pilger

Wir bringen in Form von Beratung alle Pilger zu wissen, hat vor den Rucksack nehmen und das Haus verlassen, den Camino de Santiago, entweder das erste Mal zu tun, oder Sie wagen und ein Veteran sein. Wir beantworten Fragen wie Was Route tun? Welche Zeit des Jahres sollten wir den Camino tun? o Was muss ich mitbringen in meinen Rucksack?, zusätzlich alle Details rund um die Wallfahrt zu erklären.

Alle Strecken des Weges und seine Phasen, Einzelhandel

Vive der Weg auch Sie eine Bewertung im Detail jede der offiziellen Strecken des Camino de Santiago, Schritt für Schritt finden, und ein umfangreiches Nachschlagewerk Dienste, Unterkunft, Verpflegung und Verbindungen von jedem der Ortschaften, durch die übergibt, so wissen Sie immer, was Sie bekommen, bevor Sie ankommen. Nun wählen Sie den belebten Französisch Way oder Camino del Norte, spektakuläre Aussicht auf den Atlantik, wir immer die Informationen alle in der Handfläche der Hand haben, wenn Sie also lieber Leben den Weg durch unsere App iOS beraten und Android.

Geschichten, Heute und Tipps für Pilger

Auf der anderen Seite den Weg wir geben wollen, ein besonderes Geschenk an den Camino de Santiago lebt, beschäftigen wir uns heute auf einer täglichen Basis -a Strecke Pilger während des ganzen Jahres-Deal erhält. Wir wollen auch neue Tipps, Geschichten und Legenden der Straße bringen, ohne unsere Gemeinschaft von Pilger zu vernachlässigen, die jeder Tag mit uns teilen Hunderte von Bildern direkt aus den Erfahrungen des Pilgerweg nach Santiago und Pilgerweg genommen.

Was ist der Camino de Santiago?

Der Camino de Santiago ist eine Route von Pilgern aus der ganzen Welt gereist, um die Stadt Santiago de Compostela zu erreichen, wo der Legende nach die Überreste des Apostels hat. Jacobean Route findet der Anruf seinen Ursprung im Mittelalter, wo er große Bedeutung genossen später in der s Vergessenheit und Wiederaufleben fallen. XX mit großer Kraft und zu einem Ziel für Hunderttausende von Pilgern, die jedes Jahr passieren.

Alle Informationen auf der Straße

Die Entscheidung, zum ersten Mal des Camino de Santiago durch ein ihre Wege und Stufen zu erfüllen, ist ein Schuss Adrenalin, weil wir eine Erfahrung erwarten, die für immer sicher geätzt bleiben, aber es ist auch normal, dass wir Millionen von Zweifeln bestürmen . Deshalb haben wir alle Informationen gesammelt haben Sie die Möglichkeit zu wählen, müssen die am besten Ihre Bedürfnisse, Zeit und Fitness. Darüber hinaus beantworten wir all diese Fragen über den Weg, der nie zu fragen gewagt, und wir zusammenfassend erklären, warum die Straße im Mittelalter so wichtig war und warum es in den letzten Jahren wieder aufgetaucht.

Genießen Sie Santiago de Compostela

Die Straße bricht Aufzeichnungen von Besuchern jedes Jahr, und alle, die Pilger in Santiago de Compostela, eine Stadt mit einem einzigartigen kulturellen und historischen Reichtum am Ende, auf das Sie alles finden, was Sie so lebt, wissen müssen. Routen durch die Art und Weise gibt es Hunderte in ganz Europa verstreut, aber es gibt nur ein Ziel, und ist in dem Plaza del Obradoiro. Wir sagen Ihnen, wie Sie das Beste aus der antiken Stadt zu bekommen und wenn Sie sagen „genug“, erklären wir im Detail, wie nach Hause zu kommen, Anschlussdose.

Die Geschichte des Camino de Santiago

Die Geschichte der Route wichtigste christliche Pilgerreise in Europa geht zurück auf s. IX, mit der angeblichen Entdeckung der Überreste von St. James in dem, was heute als Santiago de Compostela bekannt ist. Nach dem Empfang der Nachricht rey Alfonso II die Keusche, ging er mit all seinem Hof ​​zum Grab des Apostels, der erste Pilger werden. Nach der Entdeckung, im Laufe der Jahrhunderte wurde die Nachricht von der Lage der sterblichen Überreste von Santiago in ganz Europa bekannt ist, mit zunehmender Kraft, die den Platz in ein Pilgerzentrum und wichtigen Handelsweg gedreht.

Die Ursprünge des Camino de Santiago

Die Geschichte des Camino de Santiago mit dem Einsiedler beginnt Pelayo und seine Sichtung von mysteriösen Lichtern über einen unbewohnten Berg, ein Sterne-Gasthof auf dem Libredón Wald im Jahr 812. Während des achten Jahrhunderts Galicien hatte die Überzeugung, dass die Überreste verbreiten St. James wurden sie in diesem Bereich begraben.

Der Einsiedler Pelayo sagte Bischof Teodomiro von Iria Flavia seine Sichtung, wohin sie gingen, angeblich ein altes Grab des römischen Ursprungs zu finden. Die Nachricht von der Entdeckung der Überreste von Santiago erreichte die Ohren von Alfonso II den Keusche, König zu der Zeit von Asturien, die eine Kirche im Ort zu bauen bestellt, wo sie angeblich die Überreste gefunden wurden (und wo später die aktuelle Kathedrale gebaut werden würde Santiago).

Splendor, Niedergang und Wiederaufleben des Weges

Von der Entdeckung der Überreste, begann die Nachricht in ganz Europa zu verbreiten und so wurde Santiago eine der wichtigsten Pilgerstätten des Mittelalters zusammen mit Rom und Jerusalem. Die Zahl der Pilger tut nichts von s zu wachsen. X, eine wichtige Route im Norden der Iberischen Halbinsel christlichen Könige zu schaffen unterstützte den Bau von Infrastruktur wie Brücken, Straßen und Krankenhäuser.

Aber aus dem vierzehnten Jahrhundert die vielen Veränderungen, vor denen Europa, wo alle Arten von Übel geschehen und vor allem das Phänomen der Reconquista auf der iberischen Halbinsel, abzulenken und den Camino de Santiago beginnt der Pilger zu leeren, zu verlieren Glanz vergangener Zeiten fallen schließlich in Vergessenheit.

El Camino de Santiago würde erst in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts entsteht, wenn die Behörden der Zeit begannen ihr Potenzial als Ziel aunaba Tourismus und Religion zu nutzen, ist es in ganz Europa zu fördern und Hervorhebung seine Werte des Friedens und die Vereinigung der europäischen . Diese Werte werden festgeschrieben und neu asphaltierten Straße langsam, nicht die unschätzbaren Push Kennzahlen wie der Priester Elias Valiña und die Verbände der Freunde des Camino de Santiago Spanisch und Französisch Pioniere zu erwähnen, in Signalisieren der Pilgerweg.

La Voz de Galicia La Voz de Asturias

© Copyright LA VOZ DE GALICIA S.A. Polígono de Sabón, Arteixo, A CORUÑA (ESPAÑA) Inscrita en el Registro Mercantil de A Coruña en el Tomo 2438 del Archivo, Sección General, a los folios 91 y siguientes, hoja C-2141. CIF: A-15000649

Powered by Hyliacom

We use our own and third-party cookies to improve our services, enhance the user browsing experience, customize our web site and obtain usage statistics If you continue browsing, we consider you accept its use. You can get more information aquí.